Testen unter Extrembedingungen: Gehen 2 Antriebe in die Sauna

Wir von Marantec legen sehr großen Wert auf Qualität und wollen nur das Beste für unsere Kunden. Wer einen unserer Antriebe kauft, soll sich schließlich auch darauf verlassen, dass er funktioniert, egal ob im Hochsommer oder im tiefsten Winter. Dafür gehen wir, das Team der Versuchswerkstatt, auch schon mal bis über die Grenzen. Wir setzen unsere Antriebe Temperaturen von – 40 Grad bis + 70 Grad aus.

Wir haben einen Klimaschrank, in dem wir unsere Produkte bei verschiedenen Temperaturen von – 42 Grad bis + 192 Grad testen können. Dazu kommt noch eine schöne Saunahütte. Leider ohne Bänke. Dort bringen wir unsere Antriebe mal so richtig zum Schwitzen. Aber da nur das zu langweilig wäre, haben wir auch schon ein Tor in einer Kühlkammer aufgebaut, um die Antriebe bei – 25 Grad auf Herz und Nieren zu testen. 

Sascha Schnur
Sascha Schnur
Industriemechaniker at Marantec Marienfeld

Sascha arbeitet als Industriemechaniker in unserer Versuchswerkstatt in Marienfeld. Gemeinsam mit seinen Kollegen prüft er unsere Geräte auf Herz und Nieren, zum Beispiel in Hinblick auf Kriterien wie Temperaturtauglichkeit.

17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.