Elektronische Baugruppen effizienter herstellen

Marantec electronics in Königs Wusterhausen hat sich 2019 dazu entschieden, neue moderne Maschinen im Bereich der SMD-Bestückung einzuführen. Doch nicht nur die Maschinen mussten wir anpassen, sondern auch der Arbeits- und Rüstprozess. In diesem Artikel erfährst du, welche neuen Technologien eingesetzt wurden und wie sich die Produktionsabläufe verändert haben.

Was sind SMD-Bauteile?

SMD-Bauteile sind elektronische Bauteile, die auf der Oberfläche einer Leiterplatte montiert werden. Im Gegensatz zu herkömmlichen Bauteilen, bei denen die Anschlüsse durch Löcher auf der Leiterplatte gesteckt werden, werden SMD-Bauteile direkt auf die Leiterplatte aufgelötet. Dadurch können die Bauteile dichter und platzsparender auf der Platine untergebracht werden.

Was sind Rüstzeiten?

Bei der Produktion von elektronischen Bauteilen müssen die Maschinen auf eine neue Produktion oder ein neues Produkt vorbereitet werden. Hierbei kann es zu längeren Stillstandszeiten kommen, die die Produktivität und Effizienz der Produktion beeinträchtigen. Diese Stillstandszeiten nennt man Rüstzeiten.

Welche neuen Maschinen wurden eingeführt?

Marantec electronics hat sich für neue Maschinen im Bereich der SMD-Technologie entschieden, die eine hohe Maschinenverfügbarkeit, eine schnelle Rüstwechselzeit und eine geringe Störanfälligkeit aufweisen. Zudem war es wichtig, dass die Maschinen einfach zugänglich und akzeptabel für die Kollegen sind.

Wie haben wir die alten Rüstkonzepte angepasst?

Das alte Rüstkonzept war sehr unflexibel und nahm keine Rücksicht auf bereits gerüstete Bauteile sowie ließ ein Umrüsten nur während des Maschinenstillstands zu. Indem wir neue Rüstkonzepte eingeführt haben, gelang es uns, die Produktivität und Effizienz der Produktion zu steigern.

Rüstkonzept 1: Rüstung während der Maschinenlaufzeit

Bei diesem Konzept werden die Bauteile während der Maschinenlaufzeit auf separaten Stellplätzen gerüstet. Hierzu werden zusätzliche Förderer verwendet, auf denen die Bauteile vorbereitet werden. Durch dieses Konzept ist es möglich, innerhalb der Produktionszeit zu rüsten und somit die Rüstzeiten zu reduzieren.

Rüstkonzept 2: Software-gestütztes Rüsten

Bei diesem Konzept planen wir die Produktion von verschiedenen Leiterplatten mithilfe einer Software. Die Software gibt dem Mitarbeiter an der Maschine Schritt für Schritt vor, welche Arbeitsschritte durchzuführen sind, um die Maschine auf das nächste Produkt vorzubereiten. Hierbei berücksichtigen wir auch die für das Rüsten der Förderer benötigte Zeit. Durch dieses Konzept steigern wir die Produktivität und reduzieren die Rüstzeiten.

Wie haben wir die Mitarbeiter auf die neuen Konzepte vorbereitet?

Damit die Mitarbeiter die neuen Rüstkonzepte akzeptieren und anwenden konnten, wurden Schulungen durchgeführt. Hierbei lernten die Mitarbeiter, wie die neuen Maschinen und Rüstkonzepte funktionieren und welche Vorteile sie mit sich bringen.

Welche Vorteile haben die neuen Maschinen und Rüstkonzepte?

Durch die Einführung neuer Maschinen und Rüstkonzepte konnte Marantec electronics die Produktivität und Effizienz der Produktion steigern. Die Maschinenverfügbarkeit haben wir dadurch erhöht, die Rüstzeiten reduziert und die Störanfälligkeit der Maschinen verringert. Zudem sind die neuen Rüstkonzepte flexibler und berücksichtigen bereits gerüstete Bauteile, sodass unnötige Rüstzeiten vermieden werden.

Fazit

Marantec electronics hat mit der Einführung neuer Maschinen und Rüstkonzepte gezeigt, wie man die Produktivität und Effizienz der Produktion steigern kann. Durch die Verwendung moderner Technologien und die Schulung der Mitarbeiter haben wir die Produktion optimiert und auf die Zukunft vorbereitet. 

Roland Mante
Produktionsleiter at Marantec electronics

Roland Mante ist Produktionsleiter in der Elektronik-Fertigung bei Marantec electronics in Königs Wusterhausen.

12

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner