Digitalisierung muss begleitet werden

Wandel, Transformation und Digitalisierung. Alles Schlagworte, die wir immer öfters hören. Entscheidend ist dabei, was ein Unternehmen darunter versteht und es daraus macht. Doch was oft vergessen wird ist, dass Veränderung begleitet werden muss.

Diese Ein- und Voraussicht hatten wir bei der Marantec Group bereits Ende 2021. Die Planungen für große Digitalisierungsprojekte, allen voran der unternehmensweite Wechsel zu Google Workspace, stand an.

Dass die Google Workspace Einführung kein alleiniges IT-Projekt ist, sondern eines, das die gesamte Organisation betrifft, war ein ganz wichtiger Baustein während der gesamten Projektphase. Denn so schafften wir die notwendige Reichweite im Unternehmen.

Zudem war ja ein maßgebliches Argument pro Google, dass damit jede:r einzelne Mitarbeiter:in etwas von diesem Projekt mitbekommt und damit sein alltägliches Arbeiten ganz bewusst hinterfragen musste.

Wie findet der Wissenstransfer statt?

Das alles ist aber kein Selbstläufer gewesen. Trotz der Bedeutsamkeit des Projektes an sich. Etwas fehlte hier noch: Wie bekommen wir das Wissen der neuen Tools an die User gebracht?

Das Projektteam und die Key-User waren durch die Einführung an sich schon genug ausgelastet. Dann noch parallel Schulungsmaterial erstellen und zahlreiche Schulungstermine planen und durchführen? Zeitlich nicht machbar.

Mit dieser Problematik wandten wir uns an unser Netzwerk. Sehr schnell wurde uns eine Vita von Luca, Student der Erziehungswissenschaften mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung und Medienpädagogik, vermittelt.

Luca bringt Erfahrungen in der Erwachsenenbildung mit

Luca hatte bereits Erfahrungen aus schulischen und außerschulischen Bildungsmaßnahmen mit unterschiedlichen Altersklassen. Mobiles Arbeiten und die modernen Kollaborationstools von Google waren im bereits durch das Studium bekannt.

Durch das Erasmus-Programm gefördert konnte er sogar ein Jahr lang in Lissabon / Portugal studieren. Zwischen dem Studium, Surfen und Fussballspielen von Benfica Lissabon kontaktierten wir ihn und hielten bald darauf eine Videokonferenz mit ihm ab.

Die Chemie stimmte. Er war von unserem Vorgehen und der Wichtigkeit von Schulungsmaßnahmen bei so einem Veränderungsprojekt schnell begeistert.

Auch die Schulungsinhalte baute Werkstudent Luca auf

Als Werkstudent auf Stundenbasis machte er sich bereits kurze Zeit später mit unserer Systemarchitektur und den neuen Google-Werkzeugen vertraut. Kompetent baute er die ersten Schulungsinhalte auf. Passend zum Google Projektstart konnten wir so rollierend interne Schulungsangebote anbieten.

Die Resonanz war hervorragend. Im Jahr 2022 konnte Luca insgesamt 80 Schulungen mit knapp 600 Teilnehmer:innen durchführen. Das war ein ganz wichtiger Baustein für den erfolgreichen Wandel im vergangenen Jahr.

Deshalb setzen wir die Zusammenarbeit mit Luca in 2023 gerne fort. Kontinuierliche Schulungsmaßnahmen sind somit eine feste Rolle unserer IT-Organisation geworden – und inzwischen Teil der Marantec Academy für interne und externe Schulungen.

18

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner