Homeoffice mit Kindern: Wenn Helden auf zwei Beinen ins Büro stürmen

Kennt ihr Ryder, Marshall, Chase und Skye („…ist mit debbbbey…“)? Wenn ja, dann habt ihr vermutlich Kinder im Kindergartenalter – zumindest im näheren Umfeld. Das tierisch menschliche Heldenteam tritt immer dann auf den Plan, wenn in seiner Welt irgendetwas Unvorhergesehenes passiert. „Paw Patrol zur Zentrale! Ryder braucht uns!“

Im wirklichen Leben bin ich Ryder. Denkt zumindest meine Tochter, wenn sie mal wieder in die Zentrale alias das Büro im Homeoffice stürmt.

Homeoffice mit Kindern: immer während Videokonferenzen

Meistens tut sie das dann, wenn ich gerade eine Videokonferenz habe. Meistens mit Kollegen, manchmal aber auch mit Externen oder Kunden.

Nun ist der seitdem berühmte Homeoffice-Dad im BBC-Fernsehen nichts Besonderes mehr. Spätestens seit Corona ist dieses Bild fast schon Normalität. Klar, wenn alle Mütter und Väter zu Hause arbeiten, kommt zuweilen auch mal ein Kind vorbei.

Live-Photo-Bomb mit Unterhaltungspotenzial

Beim unfreiwilligen Publikum sorgt die Live-Photo-Bomb regelmäßig für Erheiterung. Mein Kollege holt dann gerne noch seinen gleichaltrigen Sohn mit dazu, und schon beginnt das Fachsimpeln über die besten Superkräfte der Paw Patrol.

Alle Versuche, das irgendwie zu regeln, sind bislang fehlgeschlagen. Freundliche Ermahnungen beider Elternteile blieben ebenso erfolglos wie ein eigens angeschafftes Türschild mit freundlichem und weniger freundlichem Gesicht auf jeweils einer Seite.

„Papa, es ist wirklich superdringend!“

Habe ich mal vergessen, es vor einer Videokonferenz herumzudrehen, heißt es: „Das Gesicht stand doch auf lieb…“ Ist das Schild rot, lautet die Erklärung: „Ja ich weiß, an der Tür hing ein böses Gesicht, aber es ist wirklich superdringend, Papa!“

Ihre jüngere Schwester reicht zum Glück nicht an die Türklinke heran. Dafür kann sie umso lautstärker an die Tür hämmern, was auch eher suboptimal ist, wenn man selbst gerade redet oder präsentiert.

Ich nehme es mit Humor, denn schließlich hat Homeoffice mit Kindern auch viele Vorteile gebracht. Beispielsweise, dass man seine Kinder häufiger und länger sieht; so oder so.

Welche lustigen Erlebnisse habt ihr schon im Homeoffice oder beim mobilen Arbeiten gehabt?

Communication Manager at Marantec Group | Website

Roland Grün arbeitet als Communication Manager in der Unternehmenskommunikation der Marantec Group. Er ist Ansprechpartner für Presseanfragen.

15

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.